Praxis für Osteopathie
P

Schmerzhafte Verspannungen durch gerades Sitzen?

Ich erinnere mich zurück an meine Zeit als Krankengymnast, frisch von der Schule, voll des Wissens und losgelassen auf die Bevölkerung. Schon damals, also vor 25 Jahren lehrte man, dass man bei Rückenbeschwerden und zur Vorbeugung dieser gerade sitzen, stehen und gehen soll. Po zusammenkneifen und Brust raus, so war das Kommando. Ohne weiter nachzudenken übernahm ich diese Vorstellung und behandelte die Patienten zum „geraden Rücken“. Damals wusste ich noch nicht, dass mich dieses Kommando, „Gerade sitzen“ nochmals einholen würde.

Nach und nach wurde mir bewusst, dass Patienten die „begradigt“ wurden häufig mehr Schmerzen, vor allem im Schulter-Nacken-Bereich und in den Iliosacralgelenken haben, als diejenigen die mobiler oder sogar längere Zeit, angelehnt und bequem, also mit rundem Rücken sitzen.

Aber warum??? Hier die Lösung:

 

Die Wirbelsäule hat von der Seite gesehen eine S-Form und die Wirbelkörper plus Bandscheiben sind dementsprechend geformt. Auch die Schultern stehen etwas nach vorne. Diese Form gleicht einem elastischen Federstab, der Erschütterungen die durch das Gehen, Springen, usw abfedert und unsere Schaltzentrale Gehirn vor diesen schützt. Stellen sie sich vor die Wirbelsäule wäre gerade wie ein Stock, jeder Impuls würde direkt nach oben weitergeleitet und die oberen Kopfgelenke stark beanspruchen.

Soweit zur Theorie.

In der Praxis rate ich meinen Patienten, sie sollen im Sitzen die Stuhllehnen (anLEHNEN) mit benutzen, also Schulter und Nackenbereich entspannen, sich ruhig 15 Minuten anlehnen und bequem sitzen, also "rund". Sie dehnen und entspannen dadurch die gesamte Rückenmuskulatur und den Bandapparat, die Vorderseite der Bandscheiben bekommt dadurch etwas mehr Druck. Danach das Becken ein wenig aufrichten, den Bauchnabel nach vorne. Sie strecken sich und aktivieren dadurch die Rumpfmuskulatur, die Bandscheiben werden wieder entlastet aber Vorsicht nicht zu weit und zu lange, sonst verspannt sich die Rückenmuskulatur wieder! 5 Minuten können sie aktiv sitzen, danach wieder entspannt anlehnen. Gehen sie nach ihrem Gefühl, dann können sie nichts falsch machen. Zwingen sie sich nicht in Positionen die ihnen unangenehm sind. Mobil sitzen!! Denken sie daran, unser BEWEGUNGSAPPARAT ist nicht für das Sitzen gemacht, die Muskulatur die uns aufrichtet ist im Sitzen nicht effektiv und die Hilfsmuskalatur die wir benutzen verspannt sich schnell.

Auch die Iliosacralgelenke werden stark beansprucht, mehr darüber im nächsten Newsletter.